Zustimmung bei Änderungen von Bedingungen und Preisen: Was muss ich tun?

Wir möchten unsere bisherige, vertrauensvolle Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und uns rechtssicher fortsetzen. Deshalb benötigen wir bis zum 30.11.2021 eine aktive Zustimmung Ihrerseits für bisherige Änderungen hinsichtlich von Bedingungen und Preisen. Sie können Ihre Zustimmung über die folgenden Wege tätigen:

Im Online Banking

  1. Melden Sie sich mit Ihren Online Banking-Zugangsdaten an, um Zugang zu erhalten.
  2. Begeben Sie sich zum Formular zur Zustimmung von Preisänderungen.
  3. Geben Sie an, dass Sie mit der letzten Änderung von Bedingungen und Preisen einverstanden sind.

Hinweis: Sie können Ihr Online Banking über das Antragsformular beantragen, falls Sie es derzeit noch nicht nutzen.

In der Banking-App

  1. Wählen Sie in der unteren Navigationsleiste den Menüpunkt "Profil" aus.
  2. Klicken Sie auf "Kundencenter anrufen". Ein neues Fenster öffnet sich.
  3. Betätigen Sie erneut den Button, um mit dem Kundencenter verbunden zu werden.

Hinweis: Bei einem Anruf aus der Banking-App sind Sie automatisch authentifiziert.

Am Telefon

  1. Wählen Sie die 069 98 660 663 und halten Sie Ihre Online-Banking Zugangsdaten bereit.
  2. Ein Mitarbeiter des Kundencenters kümmert sich um Ihr Anliegen und leitet Sie durch den Prozess.

Hinweis: Beachten Sie, dass Ihre Zugangsdaten notwendig sind, um sich zu authentifizieren.

In der Filiale

  1. Sie können entweder einen Termin über das Online Banking vereinbaren oder das Kontaktformular zur Terminanfrage verwenden, falls Sie kein Online Banking nutzen.
  2. Geben Sie einen Termin an, der mindestens 3 Werktage in der Zukunft liegt und füllen Sie alle notwendigen Informationen aus.
  3. Ein Mitarbeiter der Filiale kümmert sich um Ihr Anliegen.

Hinweis: Falls Sie über den im Brief versandten Kupon zur Zustimmung verfügen, können Sie diesen unterschrieben in einen unserer Filialbriefkästen einwerfen. Verwenden Sie alternativ den vorfrankierten Briefumschlag, um uns den Kupon postalisch zukommen zu lassen.


Weiterführende Informationen

  • Wenden Sie sich bei fehlenden oder falschen Kundennummern direkt an eine unserer Filialen oder an das Kundencenter. Beachten Sie, dass die postalische Zustellung aufgrund der hohen Anzahl an Versendungen in mehreren Briefen erfolgen kann. So kann es vorkommen, dass Sie z. B. bei mehreren Kundennummern nicht alle Briefe gleichzeitig erhalten. Falls dies zu Problemen führt, können Sie das Anliegen ebenfalls mit der Filiale oder dem Kundencenter klären.
  • Für eine telefonische Zustimmung müssen Sie zwingend authentifiziert sein. Eine automatische Authentifizierung erfolgt, indem Sie einen Anruf über die Banking-App tätigen. Bei einem Anruf über die Hotline müssen Sie eine Authentifizierung im Sprachportal durchführen. Halten Sie dazu Ihre Teilnehmernummer und numerische PIN bereit.
  • Falls der Kontoinhaber minderjährig ist, muss die Zustimmung zwingend durch einen gesetzlichen Vertreter erfolgen. Bei einer Bevollmächtigung ist es ebenfalls notwendig, dass der gesetzliche Vertreter oder Kontoinhaber die Zustimmung tätigt.
  • Das Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 27. April 2021, Aktenzeichen: XI ZR 26/20, bezieht sich ausschließlich auf Privatkunden. Daher sind bisherige Entgeltänderungen für alle anderen Kundenarten wirksam vereinbart und es besteht kein Rückerstattungsanspruch.
  • Die aktuelle Zustimmung zu Bedingungen und Preisen betrifft nicht die Preiseinführung bei einem kostenlosen Girokonto. In diesem Fall erhalten Sie, falls erforderlich, separat eine weitere Zustimmungsmöglichkeit.
  • Bei zukünftigen Änderungen werden Sie erneut um Zustimmung gebeten.

Haben Sie die passende Lösung noch nicht gefunden? Dann helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität.