Wie kann ich ein Festgeld anlegen?

Das Festgeld, auch Termingeld genannt, können Sie in Ihrem Online Banking anlegen. Ihr Geld wird über einen bestimmten Zeitraum zu einem festen Zinssatz verzinst. Sie können Ihr Festgeld ebenfalls in einer Fremdwährung, wie z. B. US-Dollar (USD) oder Britische Pfund (GBR), abschließen. 

Im Online Banking

  1. Melden Sie sich mit Ihren Zugangsdaten an, um Ihr Festgeld anlegen zu können.
  2. Wählen Sie die Kundennummer aus, für welche das Festgeld angelegt werden soll.
  3. Tragen Sie Ihren gewünschten Anlagebetrag sowie die Laufzeit ein. Sie können eine individuelle Laufzeit auswählen oder ein individuelles Fälligkeitsdatum eintragen.
  4. Wählen Sie Ihr Verrechnungskonto aus. Der angelegte Betrag wird Ihrem Verrechnungskonto bei Fälligkeit gutgeschrieben.
  5. Wählen Sie aus, ob Ihr Anlagebetrag nach Ablauf der Laufzeit automatisch zu den gleichen Konditionen verlängert werden soll oder ob Sie eine Auszahlung des Betrags wünschen.
  6. Prüfen Sie Ihre Angaben und speichern oder drucken Sie die Bedingungen aus.
  7. Geben Sie die Anlage Ihres Termingeldes mit einer TAN (photoTAN / mobileTAN) frei.

Hinweis: Mögliche Verrechnungskonten können Girokonten, Tagesgeldkonten und Sparkonten sein.

Am Telefon

  1. Laden Sie die vorvertraglichen Informationen zum Festgeld herunter. Halten Sie dieses Dokument für das Gespräch am Telefon bereit.
  2. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Sie erreichen uns rund um die Uhr: 24 Stunden - 7 Tage - weltweit.
  3. Ein Mitarbeiter am Telefon unterstützt Sie beim Eröffnen des Festgeldes.

Hinweis: Authentifizieren Sie sich, um unseren vollen Leistungsumfang am Telefon zu erhalten.

Weiterführende Informationen

  • Während der vereinbarten Laufzeit Ihres Festgeldes können Sie weder den Anlagebetrag erhöhen noch über Ihr angelegtes Guthaben verfügen. Sie können allerdings bis drei Tage vor Fälligkeit Ihr Verrechnungskonto anpassen.
  • Nach Ablauf der Laufzeit Ihres Termingeldes wird Ihr Anlagebetrag inklusive etwaiger Zinsen Ihrem angegebenen Verrechnungskonto gutgeschrieben. Zinszahlungen finden nur an Bankarbeitstagen statt.
  • Juristische Personen können eine manuelle Prolongation ab zwei Tagen vor Fälligkeit vornehmen sowie Einstellungen bzgl. einer automatischen Prolongation abändern.
  • Beachten Sie, dass die ein Fremdwährungskonto als Verrechnungskonto benötigen, wenn Sie Ihr Termingeld in einer ausländischen Währung anlegen möchten.
  • Ihr Festgeld ist über den Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. abgesichert.

Ist diese Information hilfreich?

Nutzer fragten auch: