Wie ist der BIC aufgebaut?

Der BIC, oder auch SWIFT-Code genannt, hat eine festgelegte Reihenfolge, die in EU-Mitgliedstaaten dafür sorgt, dass sich alle Kreditinstitute zuverlässig identifizieren lassen können. Der BIC-Code besteht aus den folgenden Unterpunkten:

  • Standardkürzel des Banknamens (Commerzbank = COBA).
  • Länderkennung (Deutschland = DE).
  • Regionaler Standort (z.B. Frankfurt = FF). 
  • Bank-Filiale (optional, häufig XXX).

Weiterführende Informationen

  • Informieren Sie sich über den BIC im Allgemeinen.
  • Im Gegensatz zum BIC ist die IBAN anders aufgebaut.

Haben Sie die passende Lösung noch nicht gefunden? Dann helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität.