Welche Unterlagen benötige ich für die Corona-Hilfe der KfW?

Als Unternehmerkunde reichen Sie folgende Unterlagen zur Kreditprüfung bei uns ein:

Für bilanzierende Unternehmen und Unternehmen mit Handelsregister-Eintrag

  • Die Jahresabschlüsse 2017 und 2018.
  • Die BWA per 12/2019 inkl. der Summen- und Saldenliste.
  • Die aktuellste BWA inkl. der Summen- und Saldenliste.

Für Einzelunternehmern, Gewerbetreibende, Freiberufler und nicht bilanzierende Unternehmen

  • Die Einnahmen-Überschuss-Rechnung 2017 und 2018.
  • Die BWA per 12/2019 inkl. der Summen- und Saldenliste.
  • Die aktuellste BWA inkl. der Summen- und Saldenliste.
  • Den letzten Einkommenssteuerbescheid.

Weiterführende Informationen

Reichen Sie in jedem Fall zusätzlich noch folgende Unterlagen ein:

  • Eine kurze schriftliche Beschreibung der Corona-Auswirkungen auf Ihr Unternehmen.
  • Einen Liquiditätsplan für die nächsten 12 Monate.
  • Das ausgefüllte KfW-Antrags-Formular "Ergänzende Angaben Sondermaßnahme Corona-Hilfe".
  • Gegebenenfalls eine Schufa-Ermächtigung. 

Haben Sie die passende Lösung noch nicht gefunden? Dann helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität.