Was ist MiFID II?

MiFID II (Markets in Financial Instruments Directive) ist die gebräuchliche Kurzform für die Überarbeitung der "Europäischen Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente". Die seit Januar 2018 in Kraft getretene Richtlinie dient der Erhöhung der Transparenz und der Stärkung des Anlegerschutzes im Wertpapiergeschäft. Die wichtigsten Änderungen sind, wie folgt, zusammengefasst:

  • Telefonaufzeichnung bei der Wertpapierberatung.
  • Ausweitung der Kostentransparenz.
  • Definition eines Zielmarktes für jedes Finanzinstrument. 
  • Identifizierungsnummer, der "Client Identifier".

Weiterführende Informationen

  • Wenn Sie der Telefonaufzeichnung widersprechen, kann keine Wertpapierberatung am Telefon stattfinden. Eine Beratung muss dann in der Filiale erfolgen.

Haben Sie die passende Lösung noch nicht gefunden? Dann helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität.