Was ist eine Kontopfändung?

Die Kontopfändung wird vorgenommen, wenn ein Gläubiger sein Geld nicht erhalten hat. Die Pfändung geschieht im Autrag des Gläubigers, wenn der Kontoinhaber seine Schulden nicht begleichen kann. Falls die Schulden nicht beglichen werden, lässt der Gläubiger das Geld seines Schuldners einfrieren. Dadurch soll der Gläubiger seine geforderte Zahlung erhalten. Als Resultat sind für den Kontoinhaber keine Geldverfügungen möglich.

Haben Sie die passende Lösung noch nicht gefunden? Dann helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität.