Was bedeutet "Funds Confirmation Service" (FCS)?

Im Rahmen der PSD2-Richtlinie (Payment Services Directive 2) wird Ihnen als Kunde die Möglichkeit eingeräumt, einen Drittdienstleister für Kontodeckungsabfragen (Funds Confirmation Service; FCS) zu berechtigen. Die Erteilung sowie Löschung einer solchen Berechtigung kann sowohl im Online Banking als auch in Papierform erfolgen.

Im Online Banking

  1. Melden Sie sich an, um zur Verwaltung Ihrer Zusatzdienste zu gelangen.
  2. Wählen Sie dort die Auswahl "Drittanbieter verwalten".
  3. Erteilen bzw. löschen Sie den gewünschten FCS-Auftrag. 
  4. Bestätigen Sie Ihre Angaben mit einer TAN.

Was Sie benötigen – Ihre Checkliste

  • Digital Banking-Zugangsdaten.
  • Aktives TAN-Verfahren.
  • Computer, Tablet, o.ä.

Weiterführende Informationen

Neben der Verwaltung im Online Banking kann die Erteilung und Löschung eines FCS-Auftrags auch in Papierform erfolgen. Beachten Sie, dass dieser Vorgang einige Werktage in Anspruch nehmen kann. Zur Umsetzung der Erteilung und Löschung einer Berechtigung durch die Bank sind folgende Angaben notwendig:

  • Name des Kontoinhabers.
  • IBAN.
  • Name des Drittdienstleisters.
  • Registriernummer / Zertifikats-ID des Drittdienstleisters (beim Drittdienstleister erfragen, sofern noch nicht im Formular vorausgefüllt).
  • Unterschrift des Kontoinhabers.

Im Allgemeinfall wird durch den Drittdienstleister ein Antrag auf Erteilung einer Deckungsabfrage ausgehändigt, vom Kunden ausgefüllt und an die Bank weitergeleitet. Die Löschung der Berechtigung kann vom Kunden unter Angabe der erforderlichen Daten direkt bei der Bank beantragt werden.

Haben Sie die passende Lösung noch nicht gefunden? Dann helfen wir Ihnen gerne persönlich weiter.

Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität.